· 

WU-TANG'S CHOICE

Clarks ORIGINALS Wallabee & Weaver

 

Es ist erstaunlich, dass manche Firmen es immer wieder schaffen Modelle auf den Markt zu bringen, die zu Ikonen der Fashion-Welt werden. Im letzten Beitrag habe ich euch die Geschichte des Desert Boots erzählt und wie Nathan Clark dafür kämpfen musste. Der Erfolg gab ihm schließlich Recht von der damaligen,  konsequent konservativen Produktpolitik abzurücken und etwas zu riskieren. Von da an war bei Clarks der Weg für innovative Modelle geebnet.

 

Neben dem Desert Boot ist wohl der Wallabee das bekannteste Modell von Clarks. Bei dem einen stand ein Militärstiefel aus Afrika Pate, bei dem anderen kam die Inspiration von einer deutschen Schuhmarke. Clarks konnte einen Deal aushandeln, der es ihnen erlaubte die Schuhe - bekannt unter dem Namen Grasshopper - zu produzieren. Dies geschah bei Padmore & Barnes. Einer Schuhfabrik im irischen Kilkenny, die Clarks ein paar Jahre zuvor aufgekauft hatte. Die Arbeiter wurden in der Moccasin-Machart und in der Fabrikation von Krepp-Sohlen geschult. Die Designer von Padmore & Barnes entwarfen auch eine eigene Version des Schuhs, die wir heute als Weaver kennen (siehe unten).

 

Nachdem man sich 1968 dazu entschlossen hatte, auch dieses Modell in den USA auf den Markt zu bringen, entdeckte man auf der ersten Messe in New York, dass der Name Grasshopper dort bereits vergeben war. So kam es, dass der Schuh in Wallabee umbenannt wurde. Die Verkäufe gingen durch die Decke. Der Wallabee wurde sofort ein Teil der damaligen Pop-Kultur. Für ganz unterschiedliche Subcultures war der Schuh ein Fashion-Statement. Die Rude Boy-Bewegung auf Jamaika machte den Wallabee kurz nach der Unabhängigkeit der Insel zum festen Bestandteil ihrer „Uniform“. Die Reggea- und Dancehall-Szene erhob ihn regelrecht zu einem Statussymbol, das man voller Stolz trug. Genauso wichtig war der Wallabee für die britische Mods-Jungendbewegung der 60er Jahre und für die Pariser Studenten, während der Aufstände im Mai 1968.

 

Die amerikanische Rap-Szene wurde durch jamaikanische Einwanderer auf diese Schuhe aufmerksam. Sie waren eine Alternative zu normalen Turnschuhen – zwar immer noch lässig und doch irgendwie besser. Mit der Zeit ließ das Interesse aber nach. Der Trend ging mehr zu Arbeits-Boots und Basketball Sneakers. Clarks spürte das deutlich. 

Die Rettung war Mitte der 90er Jahre eine New Yorker Hip Hop Gruppe – der Wu-Tang Clan. Sie trugen die Wallabees auf ihren CD-Covern, bei Konzerten und auch in ihren Musikvideos. Im Video zu Gravel Pit hält Method Man nach etwa einer Minute sogar einen in die Kamera. Clarks ist dem Wu-Tang Clan dafür natürlich heute noch dankbar. Erst diesen Sommer kam wieder eine Special Edition des Wallabees mit Wu-Tang Logo raus.

 

Aber auch heute lieben Rapper ihre Clarks. Drake hatte erst kürzlich mit seiner Bekleidungsmarke OVO eine Kollaboration mit den Engländern und auch Kanye West trug die Orignals regelmäßig, bevor er seine eigene Sneaker-Linie herausbrachte. Sogar das angesagte New Yorker Skate-Label Supreme hat zusammen mit Clarks eine Sonderausgabe des Weaver auf den Markt gebracht. Bekannt sind die Wallabees außerdem durch Walter White - die Hauptfigur der Erfolgsserie Breaking Bad - , der sie eigentlich alle fünf Staffeln über trug.

  

Das war jetzt ganz schön viel "name dropping", aber eigentlich nur um eines klar zu machen. Bei der ganzen Prominenz, die sich mit dem Wallabee und Weaver schmückt, fragt man sich irgendwie, was denn den Schuh so besonders macht?! Von einem Trend kann man nicht mehr sprechen, wenn ein Schuhmodell die Jugend, Querdenker und Kreativen seiner Zeit nun schon seit mehr als 50 Jahren prägt - ein halbes Jahrhundert!!!

 

Mein Tipp: Einfach mal reinschlüpfen! Du wirst es verstehen!

 

Clarks schafft es bis heute mit seiner Originals-Serie die einstigen Innovationen und heutigen Klassiker zu pflegen und dennoch immer wieder mit neuen Modellen zu überraschen - ohne dabei Qualität und Tragekomfort dem Style hinten anzustellen. Premium-Materialien, klassische Handwerkskunst und moderne Optik sind auch das Thema im nächsten Beitrag. Der Clarks Originals Trigenic Flex hat mich den Sommer über begleitet und ich bin absolut begeistert, aber dazu bald mehr! ;)

 

PS: Solltest du auf der Suche nach einer anderen Farbe oder nach einem anderen Clarks Modell sein, frag einfach! Vieles können wir auch bestellen.

 

Vielen Dank und bis bald,

Euer Josef


Kommentar schreiben

Kommentare: 0