· 

SILICON VALLEY / TIROL / PASSAU

GIESSWEIN

 

Silicon Valley kennst Du bisher wahrscheinlich als Innovations-Standort der führenden IT- und High Tech Unternehmen. Apple, FacebookGoogle & Co haben dort ihre Hauptquartiere. Auch deutsche Firmen wie Daimler, Siemens oder Deutsche Telekom haben sich hier niedergelassen genauso wie etliche Start-Ups. Egal ob Software, Prozessoren oder Grafik-Karten, autonomes Fahren, Streaming-Dienste oder Social Media – das Who-is-who der wichtigsten Unternehmen der Welt liegt dort nur einen Steinwurf auseinander. Dennoch kommt erst jetzt ein Mode-Hype von den Tech-Nerds aus dem Silicon Valley.

 

Was hat das mit dem tiroler Traditionsunternehmen der Familie Giesswein zu tun? Dazu kommen wir gleich, aber erst noch ein bisschen Hintergrundwissen zu Giesswein selbst. Als führender Hersteller von Strick- und Walk-Waren lebt das Unternehmen seit 1954 die Liebe zum Naturprodukt Wolle. Ich bin mir sicher Du kennst die klassischen Haus- und Hüttenschuhe aus dem Hause Giesswein. Jeder, der solche an kalten Winterabenden schon an den Füßen hatte, liebt sie. Zur Erinnerung hier noch ein kurzes Testimonial von Harald Schmidt. :D

 

Falls Du zu jung bist, um Harald Schmidt zu kennen, der war etwa ein deutscher Jimmy Fallon der 90er Jahre. Aber schau selbst!


"Der Rolls-Royce unter den Hausschuhen!"

Das war den findigen Tirolern aber nicht genug. Die dritte Generation - Markus und Johannes Giesswein - haben es sich als Ziel gesetzt die natürlichen Eigenschaften des Werkstoffs Wolle durch innovative Verarbeitungsprozesse zu optimieren und dies mit einer modernen Optik zu verbinden. Hierzu wird ausschließlich höchste Qualität in aufwändigen Produktionsschritten nachhaltig verarbeitet.

 

Wolle ist aber nicht gleich Wolle. Daher ist es ganz entscheidend mit dem Auge für die richtige Qualität nur die feinsten Sorten auszuwählen – 100% Merino-Wolle versteht sich. Dies erfordert genauso viel Erfahrung und Know-How wie die komplexe Verarbeitung des Naturprodukts selbst. Das Plus an Zeitaufwand im Vergleich zur Produktion herkömmlicher Textilien resultiert jedoch in einer überlegenen Funktionalität. Die einzigartige Giesswein Stricktechnik verleiht dem Gewebe seine hohe Flexibilität und den speziellen Stretch-Effekt. Dadurch passt sich der Schuh perfekt dem Fuß an.

 

ANTIBAKTERIELL

Merino-Wolle verfügt über eine Oberflächenstruktur, die es Bakterien schwer macht sich einzunisten oder gar zu vermehren. Der Stoff reinigt sich dank Reibung zweier unterschiedlicher Zelltypen in Verbindung mit der natürlichen Luftfeuchtigkeit selbstständig. Es kommt daher zu keiner Geruchsentwicklung.

 

TROCKENES HAUTGEFÜHL

Der Wollstoff kann ein Drittel seines eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen. Das Beste ist aber, dass das Material die Nässe nicht nur aufsaugt, sondern auch nach Außen abführt. Dadurch hast Du immer ein angenehm trockenes Gefühl auf der Haut.

 

TEMPERATUR REGULIEREND

Das Gewebe aus Merino-Wolle verhält sich dank Millionen kleiner Luftkammern in der Faserstruktur wie eine natürliche Dämmung. Sie regulieren das Klima im Schuh auf ein angenehmes Niveau. Das Material kühlt im Sommer und wärmt im Winter.

 

NACHHALTIGKEIT

Giesswein forscht und entwickelt zudem stets neue Prozesse um die Produktion immer ressourcenschonender zu gestalten und so letztendlich auch das Produkt noch nachhaltiger zu machen. Alle Stoffabfälle werden wiederverwendet, bis zu 90% des in der Produktion benötigten Wassers wird recycelt und es werden ausschließlich nachwachsende Rohstoffe verwendet.

 

Okay, das hört sich alles schon ziemlich gut an. Aber was hat die ganze Hightech-Wolle mit dem High-Tech-Mekka in Kalifornien zu tun? Naja, so wie ein Mark Zuckerberg jeden Tag nur Jeans und T-Shirt trägt, so sind auch die Woll-Sneakers der absolute Trend im Silicon Valley. Wer dort noch mit den klassischen Sneaker-Brands an den Füßen rumläuft, gehört schon zu den Außenseitern.


MADE IN AUSTRIA

Mittlerweile hat es der Hype dank Giesswein und einer Crowdfunding-Aktion über den Atlantik geschafft. In den europäischen Metropolen hat der Trend voll eingeschlagen. Der Merino Runner von Giesswein trifft den Nerv der Zeit – simpel, smart, nachhaltig und bequem. Die super leichten Merino Runners trägt man übrigens barfuss. Ganz wichtig! Die Vorzüge des Naturprodukts machen dies möglich ohne die üblichen geruchlichen Nachteile fürchten zu müssen. Solltest Du doch mal das Gefühl haben mehr Frische vertragen zu können, kannst Du die Schuhe auch ruhig in die Waschmaschine schmeißen (bitte Pflege- und Tragehinweise weiter unten beachten!).

 

Neben dem Merino Runner hat Giesswein letzten Herbst auch noch den Wool Cross X auf den Markt gebracht. Der Outdoor-Sneaker steht dem urbanen Leisetreter Merino Runner in nichts nach und ist noch tougher. Mit seiner super griffigen Sohle bist Du bestens für die Tage abseits geteerter Straßen gewappnet. 

 


Pssst...! Unter uns: Im Herbst kommt übrigens noch was Neues von Giesswein auf uns zu. Das hast Du aber nicht von mir. Ich halte Dich trotzdem auf dem Laufenden. ;) Bis dahin komm einfach vorbei und probiere die Merino-Sneakers von Giesswein an. Du wirst begeistert sein!

 

UPDATE: Mittlerweile ist die neue Silhouette veröffentlicht - der Merino Knit. Das gestrickte Obermaterial verleiht den Sneakers eine noch cleanere und coolere Optik. Überzeug Dich am besten selbst und folge den folgenden Links zu den neuen Männer- und Frauenmodellen. :)

 

Obacht! Pflege- und Tragehinweise:

Damit der Feuchtigkeitstransport optimal funktioniert, solltest Du – vor allem bei Hang zu Schweißfüßen, hohen Außentemperaturen oder langer Tragezeiten - keine Baumwoll-Socken tragen, da diese die Nässe speichern und am Fuß halten. Hol Dir Socken aus Wolle oder Hightech-Gewebe oder eben doch einfach barfuss. Die Schuhe können auch gewaschen werden.

Giesswein selbst rät zu folgender Vorgehensweise: „Sie können Ihre Merino Runners in der Waschmaschine waschen (kaltes Wasser, 30°C, Wollwaschgang, kein Weichspüler). Danach lassen Sie die Merino Runners an der Luft trocknen (nicht im Trockner) und sie sind so gut wie neu!“