· 

"FORGET DAD-SNEAKERS!"

MEPHISTO Originals

 

Die Marke Mephisto kennst Du bestimmt irgendwie. Sei es von deiner eigenen Oma, deinem Mathe-Lehrer von früher oder den zahlreichen Fluss-Kreuzfahrt-Touris, die gern mal durch Passau spazieren. Aber wie kommt es, dass dieser „Oma-Schuh“ auf einmal ein Must Have unter Hipstern ist?

 

„FORGET DAD SNEAKERS!

IT’S ALL ABOUT THE GRANDMA SHOE!“

  - Sabine Kühnl, International Sportswear

 

Angefangen hat alles mit Martin Michaeli. Der Gründer von Mephisto absolvierte im deutschen Pirmasens seine Ausbildung zum Schuh-Ingenieur, bevor es ihn in die USA verschlug. In New England arbeitete er als Schuh-Designer und brachte es sogar bis zum Betriebsleiter. In diesen sechs Jahren konnte er genügend Vermögen und Know-How anhäufen, um damit zurück in Europa seine eigene Schuhmarke zu gründen. 


Zu Beginn entwarf der junge Unternehmer ausschließlich Damenschuhe unter dem Label „Michaela“ – in Anlehnung an seinen Nachnamen. Noch bevor er überhaupt eine Fabrik hatte, hatte er schon die ersten Aufträge in der Tasche. Schließlich ließ er sich 1964 im französischen Dalhunden nahe der deutschen Grenze in einem alten Schulgebäude nieder. Nur ein Jahr später änderte sich der Firmenname von Michaela zu Mephisto. Einerseits wollte Michaeli in Zukunft auch Herrenschuhe produzieren und andererseits wird dieser Name in allen Sprachen gleich ausgesprochen. 


Im Jahre 1965 zog Michaeli mit seinem Unternehmen weiter nach Sarrebourg in eine alte Pferdestallung, die mehr Platz für die neuen Produktionsanlagen bot. Doch auch diese Räumlichkeiten wurden ein paar Jahre später zu eng für das aufstrebende Unternehmen. Im Industriegebiet von Sarresbourg fand Michaeli genügend Platz und eröffnete 1969 den neugebauten Produktionsstandort. In nur fünf Jahren wurde aus dem kleinen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern eine topmoderne Schuhfabrik mit 150 Mitarbeitern, die nun 1.200 Paar am Tag herstellte.


In den 70er Jahren erkannte Martin Michaeli die Gefahr von Trendprodukten und beschloss sich auf einem zeitlosen Marktsegment zu positionieren. Der Fokus wurde noch mehr auf Materialqualität und Tragekomfort gelegt. So wird nur vollnarbiges, anilingefärbtes Naturleder verwendet. Die Geschmeidigkeit dieses Leders trägt maßgeblich zur Bequemlichkeit der Schuhe bei. Zudem wird jedes Paar Mephisto aus derselben Haut geschnitten, um strukturelle und farbliche Abweichungen zu verhindern.


Als Mephisto im Jahr 1972 den Ragler auf den Markt brachte, bewies sich diese Strategie als absolut richtig. Der Ragler war eine Kombination aus Outdoor- und City-Schuh mit innovativer Latexsohle und ultraschnellem Schnürsystem. 1978 kam mit der Trampolins-Serie eine Weiterentwicklung des Raglers auf den Markt. Eine revolutionäre Laufsohle mit Schockabsorber im Absatzbereich sicherte Mephisto auch weiterhin Erfolg. Die Marke blieb sich in den folgenden Jahren treu und schaffte es sich auf dem japanischen und amerikanischen Markt wie auch vielen weiteren Ländern zu etablieren. So gehören viele Hollywood-Stars wie Jennifer Aniston, George Clooney oder Harrison Ford zu den treuen Kunden dieser Kultmarke.

 


 

„OPAS TRETER AN MEINEN FÜßEN!

Immer öfter sieht man modebewusste junge Männer mit einem Schuh,

den auch ihre Großväter getragen haben.“

-Maja Brankovic, FAZ –

 


Im Jahr 2017 hat sich Mephisto mit dem niederländischen Street-Wear-Label Patta zusammengetan, um eine Schuh-Ikone wieder auferstehen zu lassen – den RAINBOW. Die Kooperation rückte Mephisto sofort in den Fokus der Hipster- und Sneaker-Szene. Im Oktober 2018 wurde mit einem Pop-Up-Store in Los Angeles die Einführung der Mephisto Originals Serie in den USA gefeiert. 

 

 

Der RAINBOW verfügt nach wie vor über die extrem bequeme Soft-Air-Sohle und wird auch noch von Hand aus vegetabil gegerbtem Leder hergestellt. Die Qualität der Schuhe steht außer Frage, dennoch wird für die meisten von euch der Old School Style im Vordergrund stehen. 

 

 

Schon erstaunlich wie sich vermeintliche Gegensätze manchmal anziehen und in dem Fall funktioniert es wirklich. Auffallen hat in der Modewelt Tradition. Und genau darum geht es doch. Wer Trendsetter sein will, muss die Blicke auf sich ziehen. Deshalb sieht man modebewusste Leute eben auch wieder mit Mephistos in den Metropolen dieser Welt.

 

 

ACHTUNG! MEPHISTO KANN UNVERTRÄGLICHKEIT GEGENÜBER MAIN STREAM BEWIRKEN.

BEFRAGEN SIE HIERZU DEN SCHUHFACHHÄNDLER IHRES VERTRAUENS! ;)

 Nein, aber echt! Es gab schon Leute, die keine anderen Schuhe mehr wollten, nachdem sie Mephistos getragen haben. Ich habe Dich gewarnt! :D